Pontoniere Schmerikon

 

 
 

Willkommen auf unserer Webseite!  



06.09.2018

Zum Saisonabschluss den Schweizermeistertitel

baden_jp_kat_I.jpgNach 17 Jahren kehrt der Schweizermeistertitel der Jungpontonierkategorie I wieder nach Schmerikon zurück. Manuel Helbling und Yanis Grob sicherten sich auf der Limmat in Baden mit dem Punktemaximum den verdienten Sieg.

Die Anspannung der beiden 14-Jährigen war unmittelbar vor der Rangverkündigung förmlich spürbar. Alles andere als ein Sieg wäre für sie eine Enttäuschung gewesen, standen sie doch bereits am Eidgenössischen dieses Jahres zuoberst auf dem Podest.
Die besagte Anspannung war bereits während der Absolvierung des Parcours sichtbar. Sie dosierten zugunsten der Perfektion ungewohnt oft ihr Tempo, wohlwissend dass sie ohnehin zu den Schnellsten ihrer Kategorie gehören. Ein fehlerfreier Durchgang war zwingend, ansonsten hätten Helbling/Grob jegliche Titelträume in der Limmat versenken können.
Doch die Taktik ging auf, ohne Fehler und mit der schnellsten Gesamtzeit absolvierten die beiden den Parcours in Baden. Somit sicherte sich erstmals seit 2001 (Wohlgensinger/Rohner in Schönenwerd) wieder ein Schmerkner Fahrerpaar den Titel in der jüngsten Weidlingskategorie.
20180902   03.jpg
Einen Achtungserfolg in der Kategorie II (15-17-Jährige) erzielten die beiden Schmerkner Weidlinge mit Philipp Kuster / Jonas Wälti und Robin Polli / Dominik Helbling.
Sie klassierten sich beide im Mittelfeld und zeigten im Vergleich zu den letzten Wettfahren eine Leistungssteigerung. 

Bruno Kuster und Thomas Stucki verabschiedeten sich mit einer Kranzrangierung aus der Juniorenkategorie. Sie belegten in der Kategorie III (18-20-Jährige) den 13. Rang und werden altersbedingt ab nächster Saison im Boot starten.

Weitere Kranzauszeichnungen gab es noch in der Kategorie C.
Ramon Wespe mit Benjamin Wespe, Marcel Oertig mit Martin Eberle sowie Jwan Baggenstos mit Stefan Fritsch durften sich einen Kranz an die Brust heften lassen.

In eigener Sache
Mit dem Jubiläumswettfahren und der JP-Schweizermeisterschaft in Baden beenden die Pontoniere ihre Wettkampfsaison.
Die Schmerkner Pontoniere möchten sich bei allen Fans für die fantastische Unterstützung im Jahr 2018 bedanken. Es ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich, dass sich treue Kameraden und Sympathisanten für diese traditionelle Randsportart begeistern können. Umso befriedigender ist es, vertraute Gesichter am Ufer von Rhein, Aare, Limmat, Reuss oder der Linth zu sehen.
Herzlichen Dank!

Stefan Fritsch, Pontoniere Schmerikon

Admin - 19:43:16 | Kommentar hinzufügen