Pontoniere Schmerikon

 

 
 

Willkommen auf unserer Webseite!  



08.10.2018

Spektakel an der Vereinsmeisterschaft

Plausch1.jpg
An der Vereinsmeisterschaft zugleich Endfahren der Pontoniere Schmerikon wurde den Mitgliedern noch einmal alles abverlangt.
Clemens Müller jun. gewann die begehrte Siegertrophäe. Er setzte sich im Finallauf gegen August Kuster und Vorjahressieger Stefan Fritsch durch.
 
Rund 20 Aktive und Jungpontoniere nahmen an der vom Fahrchefduo Baumer/Oertig organisierten  vereinsinternen Meisterschaft teil. Unterstützt wurden sie dabei von den Kampfrichtern Josef Gähler, Bernhard Fürer und Arthur Wespe.
 
Die Vereinsmeisterschaft bestand aus zwei Vorläufen jeweils mit zugelosten Partnern, wobei im 2. Durchgang der Steuermann die Position des Vorderfahrers einnahm und umgekehrt.
Die besten 3 Fahrer absolvierten anschliessend den Finallauf und machten so den Sieg unter sich aus.
Für den Final qualifizierten sich der Reihe nach August Kuster, Clemens Müller jun. und Stefan Fritsch.
 
Im Finale durften die Titelanwärter ihren Ruderpartner sowie die Position frei wählen, jedoch wurde das Ruder auf der „falschen“ Seite des Bootes eingezogen.
Was nach einem kleinen Handicap klingt, entpuppte sich für die Beteiligten als kniffliger Stolperstein und für die Zuschauer als unterhaltsame Erschwernis.
Jegliche Routine der gestandenen Pontoniere war verflogen. Sie fühlten sich um Jahre zurückversetzt, quasi an den Anfang  ihrer Pontonierkarriere und ja, so sah es auch aus.
An einen fehlerfreien Finaldurchgang war spätestens nach dem Einfahren in die Brückenlinie nichtmehr zu denken. Auch die beiden Ziellandungen hatten es in sich und verlangten von den Seebuben alles ab.
Mit breitem Grinsen im Gesicht beendeten die 3 Fahrerpaare den Schlussdurchgang, viel mehr blieb ihnen auch nicht übrig.
 
Schlussendlich war es Clemens Müller jun. mit seinem Finalpartner Manuel Rohner der sich am wenigsten Fehler leistete und somit verdient Vereinsmeister wurde und den Wanderpokal von seinem Vorgänger Stefan Fritsch übernehmen durfte.
 
Gesellig, wie es sich für die Pontoniere gehört, klang der schöne Spätsommertag bei Grill und Bier aus. Ein wahrlich perfekter Saisonabschluss.
 
Stefan Fritsch, Pontoniere Schmerikon

Fotos: Finalteilnehmer

Plausch2.jpgPlausch3.jpg
Plausch4.jpg

Admin - 19:10:10 | 1 Kommentar